Zahnarztkosten in Deutschland

So groß sind die Preisunterschiede…

Die Zahnarztkosten zwischen den einzelnen Bundesländern variieren sehr stark. So können, abhängig vom Bundesland, bestimmte Behandlungsmethoden leicht das Doppelte kosten. Dabei spielen das Zahnarzthonorar und die Material- und Labor­kosten eine entscheidende Rolle. Dabei zeigt die interaktive Karte durch farbliche Kennzeichnung, die voneinander abweichenden Preislevel pro Behandlungsmethode unter den Ländern.

Hinweis:

Die genannten Preise beziehen sich auf die Gesamtkosten (Zahnarzthonorar + Material- und Laborkosten) für gesetzlich versicherte Patienten pro Behandlung. Es handelt sich hierbei um den Mittelwert sowie die Minimal- und Maximalwerte der aktuellen Preise aller Zahnärzte des Dentolo-Netzwerks des jeweiligen Bundeslandes pro Behandlungsart. Die Material- und Laborkosten werden individuell von dem Labor festgelegt, mit dem der Zahnarzt zusammenarbeitet und sind in den Gesamtkosten enthalten. Ein Teil der zahntechnischen Arbeiten der Dentolo-Partnerzahnärzte wird im Dentolo-Partnerlabor hergestellt.

Bitte beachten: Welche Behandlung notwendig ist und wie hoch der individuelle Preis für diese ist, ist immer erst nach einer Voruntersuchung beim Zahnarzt abzuschätzen. Die genauen Kosten sind abhängig von der tatsächlichen Zahnsituation und können je nach Zustand und Anzahl der Zähne sowie dem daraus resultierendem Aufwand variieren. So können in einigen Situationen Mehrkosten entstehen (beispielsweise bei einer Implantatbehandlung mit Knochenaufbau).

Die Datenbasis wurde in Zusammenarbeit mit Dentolo erarbeitet und aufbereitet.

Das Berliner Unternehmen Dentolo reduziert Kosten bei zahnmedizinischen Behandlungen auf Patienten- und Versicherungsseite. Dentolo arbeitet deutschlandweit mit über 300 Zahnärzten zusammen, bei deren Auswahl neben transparenten Preisen auch besonderer Wert auf Behandlungsqualität und Beratungskompetenz gelegt wird. Mithilfe des proprietären Preis-Algorithmus und Netzwerk-Zugangs sorgt die Plattform, die von Julian Benning und Philipp Krause geführt wird, seit Markteintritt im April 2016 für mehr Transparenz bei Behandlungspreisen und informierte Gesundheitsentscheidungen.